Kuhstraßenkinder engagieren sich

Kuhstraßenkinder engagieren sich vor Ort und in Afrika

Wie in den vergangenen Jahren engagierten sich auch in 2015 die Viertklässler der Grundschule Kuhstraße ehrenamtlich bei der „Tafel”.

Zunächst besuchten Elke Steer und Tanja Högström vom Tafelstandort Velbert–Langenberg die wissbegierigen Kinder im Unterricht. Dort erklärten sie ihnen interessante Fakten zum Unternehmen und die praktischen Abläufe vor Ort. Dementsprechend gut vorbereitet und motiviert halfen in den letzten Wochen jeweils freitags immer bis zu 15 Kinder beim Entgegennehmen, Ordnen und Ausgeben der Lebensmittel. Für alle war dies eine beeindruckende Erfahrung!

Mit ihren Lehrerinnen Daniela Gelißen und Patrizia Winzen warben die Viertklässler auch bei allen Mitschülerinnen und Mitschülern dafür, die Tafel zu unterstützen. Gemeinsam wurden Tüten und Päckchen für die Aktion „Ein Weihnachtsessen für alle” gesammelt. Die Menge der liebevoll gepackten Mahlzeiten unter dem Weihnachtsbaum sorgte für strahlende Gesichter und stolze Viertklässler.

Doch auch nach Weihnachten endet das Engagement nicht. Auch zu Beginn des neuen Jahres dürfen sich Tafelbesucher noch an zwei weiteren Freitagen über engagierte Viertklässler freuen!

Gespendet wird auch weiterhin für das Partnerschulenprojekt in Ghana. Projektkoordinatorin Christina Schremmer, selbst ehemalige Kuhstraßenschülerin, hatte nach Besuchen in Ghana Weihnachtskarten mit ghanaischen Schulkindern drucken lassen, die an der Schule verkauft werden. 2016 fliegt Christina Schremmer dann erneut nach Ghana, um das Geld direkt vor Ort zu übergeben. Besonders beeindruckte, wie sich Kinder die selbst Flucht erlebt haben und nun an der Kuhstraße erstmal in Sicherheit sind, für das Schicksal anderer interessieren und engagieren.

Weitere Spenden sind herzlich willkommen!