Leseprojekt ANTOLIN

Leseprojekt „ANTOLIN“

Antolin ist ein Internetportal zur Leseförderung für Kinder.

Die Kinder (ab 1. Jahrgangsstufe) wählen hierbei eigenständig Buchtitel aus, die sie bereits gelesen haben. Nach dem Lesen beantworten sie dann mit Hilfe von Antolin Fragen zum Inhalt des gelesenen Buches. Für richtig beantwortete Fragen gibt es, je nach Jahrgangsstufe, entsprechende Punkte, die auf einem persönlichen Punktekonto gesammelt werden. Dafür erhält jedes Kind seinen persönlichen Zugang auf der Antolin Internetseite. Die erreichte Punktzahl wird am Ende jedes Halbjahres auf einer Urkunde für die Kinder festgehalten.

Antolin fördert das sinnentnehmende Lesen und motiviert die Schüler sich mit dem gelesenen Buch auseinander zu setzen. Jedes Kind kann so seine eigene selbstbestimmte Leseridentität entwickeln.

Zur Unterstützung von Antolin besonders bei den Leseanfängern ist vom Förderverein eigens eine Bücherei eingerichtet worden. Sie soll die Lesetätigkeit der Kinder durch „kurze Ausleihwege“ unterstützen.

Die „Antolinstunden“ finden von der ersten Klasse an statt. Sie werden in der Regel von Eltern der jeweiligen Klasse betreut. Die Mütter geben Hilfestellungen und ermuntern vor allem auch die leseschwächeren Schüler tatkräftig. Dazu wird der Medienraum der Schule genutzt.

Der Vorteil von Antolin liegt damit auf der Hand:

  • Integratives Lernen: Buch + Internet = Antolin (Kinder arbeiten gerne mit dem Computer).
  • Individuelle Förderung auf dem Weg zum eigenständigen Lesen.
  • Lernen in der Schule wird mit dem Nachmittag verbunden.
  • 14.000 Fragensätze lassen jeden Schüler ein spannendes Buch finden.

Mehr Informationen zum Thema finden Sie auf http://www.antolin.de.