„Mein Körper gehört mir“

Theaterprojekt „Mein Körper gehört mir“

Statistiken besagen, dass jedes dritte Mädchen und etwa jeder siebte Junge von sexuellem Missbrauch betroffen sind. Die Fälle, die bekannt sind, spiegeln nach Aussagen der Polizei jedoch nur eine verhältnismäßig geringe Zahl von dem wieder, was Kinder wirklich erdulden müssen.

Hier müssen wir etwas tun!

Mit diesem Gedanken begaben wir uns auf die Suche und stießen auf die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück.


Mein Körper gehört mirDas Theaterstück
Zwei Personen – eine Frau und ein Mann – spielen Situationen, die den Kindern aus ihrem Alltag bekannt sind, wie dem „Haarebürsten“ oder dem „Begrüßungskuss“ der Oma. Hierbei sollen die Kinder sensibilisiert werden und die Unterscheidung zwischen „Ja-“ und „Nein-Gefühlen“ kennen lernen. In der 2. Sequenz geht es um Exhibitionisten und Fremdtäter. Erst am letzten Spieltag handeln die Szenenfolgen von sexuellen Übergriffen im familiären Bereich. Ein Junge berichtet vom Missbrauch durch seinen Onkel und findet schließlich Hilfe bei seiner Lehrerin. Das Stück wird regelmäßig angepasst und überarbeitet.


Mein Körper gehört mirDie Aufführung des Stückes
Die interaktive Geschichte besteht aus drei Sequenzen, die im Abstand von einer Woche im Klassenverband gespielt werden. An diesem Projekt nehmen an unserer Schule nur die Kinder des 3. und 4. Schuljahres teil. Im Laufe dieser drei Wochen lernen die Kinder den Körpersong kennen, der das Stück auf musikalische Weise begleitet. Im Vorfeld wird eine Sichtveranstaltung (2,5 Stunden) aller drei Sequenzen an einem Termin für alle Eltern und Interessierte angeboten.


Mein Körper gehört mirFinanzierung und Sponsoren
Die Projektkosten für die Schule betragen 205,- Euro pro Klasse für die Finanzierung der Klassenaufführungen von „Mein Körper gehört mir!“. Der Förderverein unserer Grundschule beteiligt sich großzügig an diesen Kosten. Die restlichen Kosten müssen die Erziehungsberechtigten, der Kinder tragen, die an dem Projekt teilnehmen. Um die Kosten weiter zu reduzieren führen wir die Sichtveranstaltung gemeinsam mit anderen Langenberger Grundschulen durch – so können wir die Kosten teilen.


Mein Körper gehört mirÜbergeordnetes Ziel
Mahnungen wie „Geh nicht mit Fremden!“ richten das Schuldempfinden des Kindes auf sich selbst. „Mein Körper gehört mir!“ zeigt, wie falsch diese Strategie ist: Bei sexuellem Missbrauch trägt die Schuld nie das Opfer, sondern immer nur der Täter. Die Schüler/innen lernen, dass ihr Körper ihr persönliches Eigentum ist, für das sie Mitverantwortung tragen. Das Programm stärkt ihr Ich, ihr Selbstvertrauen, ihre Bereitschaft zur Abwehr von Übergriffen und zur Suche nach der Hilfe Dritter. Es hilft den Mädchen und Jungen, so genannte Ja- und Nein- Gefühle zu unterscheiden und die Regeln zu lernen, Gefahrensituationen vorzubeugen.


Das Programm…

  • …hilft das Schweigen zu brechen, dass den Täter schützt und das Opfer isoliert stärkt die Kinder.
  • …gibt Informationen über sexuellen Missbrauch.
  • …gibt Hilfsangebote für Kinder: „Du darfst darüber reden“ (die Nummer gegen Kummer: 0800/1110333).
  • …hilft angenehme, unangenehme, komische Gefühle zu unterscheiden.
  • …macht Mut Nein – sagen zu lernen.
  • …hilft gute und schlechte Geheimnisse unterscheiden lernen.
  • …lehrt den Kinder die „Drei-Fragen für Fremde“.
  • …zeigt wie man Hilfe holt.

Der Körpersong:

  1. Mein Körper springt lustig umher, fliegt durch die Luft, denn das ist nicht schwer.
    Dein Körper ist auch einmal still, unser Körper macht, was immer er will!

    Refrain:
    Mein Körper der gehört mir allein, du bestimmst über Dein und ich über Mein!

  2. Wenn ich berührt werde, weiß ich wie´s mir geht! Mein Gefühl, dass ist echt, mein
    Gefühl hat immer Recht. Nein zu sagen stark zu bleiben, ist oft sehr schwer doch
    ein Nein – Gefühl sagt mir, ich will das nicht mehr!

    Refrain:
    Mein Körper der gehört mir allein, du bestimmst über Dein und ich über Mein!

  3. Schlag mich nicht und tritt mich nicht und schubs mich auch nicht weg, umarm mich
    nicht zu stark, weil ich das grad nicht mag! Ich habe mich von Kopf bis Fuß sehr gern!
    Ich gebe auf mich acht, ich bin mein eigner Stern!

    Refrain:
    Mein Körper der gehört mir allein, du bestimmst über Dein und ich über Mein!