2. Elternbrief 2014/2015

2. Elternbrief 2014/2015

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie viele andere Schulen in Velbert und der Umgebung sind wir mit großen Personalsorgen in das Schuljahr 2014 / 2015 gestartet. Vollkommen überraschend kam für uns der Weggang von Frau Mehl, die eine Festanstellung an der Regenbogenschule in Neviges bekommen hat. Ihr Weggang hat sie und uns sehr traurig gemacht. Sehr froh waren wir, dass wir (und das ist leider nicht (mehr) selbstverständlich) Frau Thomale als Klassenleitung der 3a gewinnen konnten. Frau Thomale bereichert seit dem 01.09.2014 unser Kollegium.

Leider konnten wir die Stelle von Frau Dewenter trotz intensiver Bemühungen noch nicht wieder besetzen. Der „Lehrermarkt” ist ausgeschöpft, aktuell stehen keine Vertretungskräfte zur Verfügung. Ich befinde mich zu diesem Thema in intensiver Abstimmung mit der Schulaufsicht.
Auf zahlreichen Klassenpflegschaftssitzungen erläutere ich zurzeit persönlich die Lage. Ich hoffe sehr, dass wir unsere Personallücke in der Größe von 21 Lehrerstunden zum November wieder schließen können. Momentan leitet ein Lehrerteam in enger Absprache mit Frau Mengel die 2a.

Sehr bereichernd ist dafür das Engagement von Frau Ostadsnasrollah, unserer neuen Förderschulkollegin. Auch unsere neuen FSJler, Carolin und Arvid, sind in dieser Woche eingetroffen und werden sich demnächst hier auf der Homepage vorstellen. Ab der kommenden Woche haben wir darüber hinaus noch eine Jahrespraktikantin.

Am 20.09.2014, findet um 08:30 Uhr unser 2. „Tag der offenen Tür” statt. Dieser Tag war im letzten Jahr ein voller Erfolg und ist für uns sehr wichtig. Mit Datum von letzter Woche hat die Stadt Velbert uns mitgeteilt, dass die Zahl der Eingangsklassen auf Grund sinkender Schülerzahlen weiter verkleinert wird. Es ist in unser aller Interesse, dass die Grundschule Kuhstraße auch in den kommenden Jahren möglichst gute Anmeldezahlen hat, da sich die Lehrerversorgung nach der Anzahl der Kinder in einer Klasse richtet. Nur eine ausreichend große Schule kann auf Dauer eigenständig sein und genügend Unterricht anbieten. Von vielen Eltern haben wir gehört, dass sie sich auf Grund des „Tages der offenen Tür„ für unsere Schule entschieden haben. Werben Sie also bitte für uns!

Ich bin mir sicher, dass wir wieder einen schönen Tag miteinander haben. Die Klassentüren werden mit Unterrichtsangeboten offen stehen. Sie können eine Lesestunde besuchen, in der Turnhalle wird es eine Bewegungslandschaft geben und ab etwa 11.30 Uhr wird der Schultag in ein kleines Schulfest übergehen.

Auf Beschluss der Schulkonferenz herrscht an diesem Tag Schulpflicht!

Zu gewinnen gibt es einen Rundflug über Langenberg. Dies ist nur einer der Preise, die bei der vom Förderverein veranstalteten Tombola zu gewinnen sind.

Dringend gesucht werden noch weitere Tombola – Spenden. Bitte an Frau Brinkschulte wenden!

Schon eine Woche später (27.09.2014) nehmen wir am „Day of Song” in der Folkwang Schule Essen – Werden, Klemensborn 39, 45239 Essen, teil. Die Kinder haben intensiv mit Studierenden der Folkwang Hochschule für diesen Tag geprobt. Bitte kommen Sie zahlreich nach Essen – Werden! Die Kinder sollten – falls vorhanden – T–Shirts unserer Schule tragen.

Der „Day of Song” beginnt im ganzen Ruhrgebiet um 12:10 Uhr. Unser Auftritt ist gegen 14:00 Uhr. Es wäre schön, wenn wir uns auch dort treffen würden.

Schon heute zwei weitere wichtige Termine zum Vormerken:

11.11.2014: Martinsfeier

17.11. – 29.11.2014: Elternsprechtagswoche

Meine nächste offene Sprechstunde ist voraussichtlich am 24.09.2014, um 10.45 Uhr.

Ich danke Ihnen, auch im Namen meiner Kolleginnen, für Ihr Engagement bei den Klassenpflegschaften, im Förderverein, in den Klassen und bei unseren Schulaktivitäten. Um unsere vertrauensvolle Zusammenarbeit werden wir häufig beneidet! Und noch ein ganz großer Dank:

Bei unserem Sponsorenlauf sind mittlerweile über 4.500 Euro zusammengekommen!

Wolfgang Koehler
Herzliche Grüße,
Wolfgang Köhler
Rektor