Quartalsbrief Herbst 2014

Quartalsbrief Herbst 2014

Liebe Kinder,

ich hoffe, ihr konntet die letzten warmen Herbsttage ausgiebig für Spiele draußen nutzen. Jetzt beginnt mit der Umstellung auf die Winterzeit die nasse, dunkle Jahreszeit, aber auch die Zeit der Kerzen und der gemütlichen Nachmittage und Abende.

Zeit für Bücher!

Guckt doch mal in unserer Bücherei vorbei und seht nach, welche Neuerscheinungen es dort gibt! Habt ihr Anschaffungswünsche? Bringt mir einen Zettel mit dem Namen des Buches und der Autorin / dem Autor, und dann prüfe ich, ob wir das Buch anschaffen können. Alte, gut erhaltene Bücher können gerne für die Telefonzelle abgegeben werden.

In der Zeit bis Weihnachten stehen wieder viele besondere Aktionen an.
Die „Vierer” werden wieder zur Tafel fahren und Pakete für Menschen in Not packen. Dazu laden sie gesondert ein.

Am 21. November 2014 ist „Bundesweiter Vorlesetag”. Nachdem wir den „Tag der offenen Tür” so groß gefeiert haben, wird er in diesem Jahr etwas kleiner ausfallen Trotzdem werden wir schöne Aktionen rund um das Thema „Lesen” haben. Unser neuer Bürgermeister, Dirk Lukrafka, hat sein Kommen zugesagt und wird in der Aula lesen. Sicherlich macht er das genauso gut wie sein Vorgänger…

Besonders freue ich mich wieder auf die „Adventsmontage”, wenn wir uns alle in der Aula zum Vorlesen und Singen treffen. Vielleicht schaut auch in diesem Jahr der Nikolaus wieder vorbei?

Am 30.Oktober 2014 trifft sich die „Kinderkonferenz” zum ersten Mal. Dann werden auch neue Kindersprecher gewählt. Vielleicht habt ihr noch Ideen, was wir in der Kinderkonferenz diskutieren sollten? Sprecht einfach eure Klassensprecher an!

Ich wünsche uns allen eine gute Zeit!
Euer
Wolfgang Köhler


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich freue mich sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab dem 01. November 2014 wieder vollständig besetzt sind. Neu an unserer Schule ist Frau Schlönhardt, die die vakante Klassenleitung der Klasse 3a übernimmt. Frau Schlönhardt kommt aus Essen und wird sich in Kürze hier auf der Homepage vorstellen.

Die kurze Periode von den Sommerferien bis zu den Herbstferien war voller Aktivitäten. Gerne blicke ich auf den „Tag der offenen Tür” zurück, der in einem „kleinen Schulfest” ausklang. Ein großes Dankeschön an alle, die zum Gelingen beigetragen haben.

In den Herbstferien haben emsige Eltern und Herr Manhold am Bauwagen weitergearbeitet. Ich bin zuversichtlich, dass der Wagen im Frühjahr endlich mit einer Feierstunde eingeweiht werden kann. Auch dafür allen Beteiligten ein herzliches Danke!

Am 18. November 2014 findet in unseren Räumen der Elternabend für die Eltern der Kinder in Klasse 3 und 4 zum Thema „Mein Körper gehört mir” statt. Beginn ist um 20:00 Uhr.

Unsere Weihnachtsfeier findet am letzten Schultag, Freitag, dem 19. Dezember 2014, statt. Dann werden wir uns auch wieder bei denjenigen Eltern bedanken, die zusätzliche Zeit als Elternhelfer investieren. Außerdem sind alle Klassenpflegschaftsvorsitzenden herzlich eingeladen.

Die Elternsprechtagswoche findet in der Zeit vom 17. November 2014 bis 29. November 2014 statt. Für die Beratungen zum Übergang zu den weiterführenden Schulen werden die Kolleginnen der Klassen 4 gesondert Termine vergeben.

In diesem Jahr gibt es wieder eine St. Martinsfeier. Sie findet statt am 11. November 2014, von 17:00 bis 19:00 Uhr. Bei Speisen und Getränken haben alle die Gelegenheit, in den Klassen die gebastelten Laternen der Kinder zu bewundern und nette Gespräche zu führen, bevor wir dann alle zum Singen zum Martinsfeuer auf den Spielplatz neben der Schule ziehen.

Für diesen Tag können wie immer frische Martinsbrezel zum Preis von 1,– Euro bestellt werden (20 Cent Spende für den Förderverein). Bestellungen, die nach dem 03. November 2014 eingehen, können aus organisatorischen Gründen nicht mehr bearbeitet werden. Der Förderverein schenkt jedem Kind der Schule eine frische Brezel!

Ich freue mich auf ein Zusammentreffen mit Ihnen in gemütlicher Atmosphäre.

Eine gute Herbstzeit!

Sprechen Sie mich gerne bei Fragen oder Anregungen an.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine gute Zeit.

Wolfgang Koehler
Herzliche Grüße,
Wolfgang Köhler
Rektor