Quartalsbrief, November 2018

Quartalsbrief, November 2018

Liebe Kinder,

der „goldene Herbst“ ist vorbei, ebenso die Herbstferien. Nun geht es in die kalte und dunkle Jahreszeit. Gleichzeitig ist das aber auch die Zeit der Kerzen, des Zusammenrückens und der guten Bücher. Da passt es gut, dass in diese Zeit der „Bundesweite Lesetag“ fällt. Wir freuen uns sehr, dass der Schriftsteller Rüdiger Bertram, Autor der Buchserie „Mo und die Krümel“, am 19.11.2018 bei uns zu Besuch ist. Er wird aus verschiedenen Büchern lesen.

Wir haben auch einige Bücher von ihm und andere schöne Bücher, u.a. das neue Buch von „Greg“ angeschafft. Ein Besuch in der Bücherei lohnt sich immer!

Gelesen wird natürlich auch wieder in der Adventszeit. Am 03.12.2018 treffen wir uns zum ersten Mal in der Aula zum Singen und Geschichten hören. Vielleicht schaut dann am 10.12. auch wieder der Nikolaus vorbei?

Am 12.11. feiern wir zu St. Martin unser Laternenfest. In der Kinderkonferenz werden wir beraten, ob wir am Ablauf in Zukunft etwas ändern sollen. Wenn ihr eine Meinung dazu habt, teilt sie euren Klassensprecher/innen mit.

Spannend wird es für die Viertklässler am 22.11.2018. Dann ist wieder das Technische Hilfswerk mit einem großem LKW hier, um bei der Aktion „Toter Winkel“ zu zeigen, wie gefährlich es als Fußgänger oder Radfahrer neben (großen) Autos ist. Auch das Präventionsprogramm „Mein Körper gehört mir“ kommt wieder für die Klassen 3 und 4.

Am 16.12.2018 beteiligen sich die Theater AG und die Chor AG an der Aktion „Stadt der Engel“. Alle sind herzlich in die „Alte Kirche“ eingeladen.

Ein Besuch lohnt sich auch in der Sparkasse. Dort sind die Gebäude ausgestellt, die während der Projektwoche mit den KiTec – Kisten von euren Mitschüler/innen gebaut wurden. Wer öfter dort vorbei kommt kann beobachten, was sich bis Weihnachten verändert.

Am 20.12.2018 beenden wir das Jahr mit unserer Weihnachtsfeier. Am 07.01.2019 starten wir dann mit neuem Schwung ins Jahr 2019.

Bis dahin euch allen alles Gute

Euer
Wolfgang Köhler


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die wichtigsten Ereignisse konnten Sie ja bereits dem Kinderbrief oben entnehmen. Die Zeit ab St. Martin ist für uns immer die Zeit des Teilens und Schenkens. Ich möchte Sie herzlich einladen, unsere Aktionen für die Tafel und unsere Partnerschule in Ghana zu unterstützen.

Wir freuen uns auch über Bücherspenden oder aber Sie verschenken ganz kostenfrei etwas Zeit: Sich, Ihren Kindern oder der Schule, indem Sie sich beim Vorlesen, als Verkehrsengel oder in anderer Weise engagieren.

Gut investierte Zeit ist ein Besuch des „Rudelsingens“ am 23.11.2018! Ich kann Ihnen versprechen: Danach geht es Ihnen besser! Dafür werden die Band und der Förderverein schon sorgen!

Am 19.11.2018 findet die Autorenlesung mit Rüdiger Bertram anlässlich des Bundesweiten Vorlesetags statt. Die Schulkonferenz hat beschlossen, einen Beitrag von 3 Euro dafür zu erheben. Bitte nutzen Sie den unteren Abschnitt des Briefes, der Ihnen wie immer natürlich auch in Papierform zugeht und WIE IMMER einen verschlossenen Briefumschlag. Klassen, die das Geld aus der Klassenkasse nehmen, haben keinen Abschnitt.

In der kommenden Woche (ab dem 05.11.2018) beginnen die Schulanmeldungen für die Schulneulinge 2019. Da ein Großteil des Teams im Einsatz ist, kann es zu Einschränkungen im Unterrichtsbetrieb kommen. Ich bitte um Ihr Verständnis.

Der Ablauf zu St. Martin (12.11.2018) wurde in der Lehrerinnenkonferenz und der Schulpflegschaft ausführlich beraten. Ziel war es, die Unruhe im Gebäude zu reduzieren und die schönen Laternen und das gemeinsame Zusammensein in den Mittelpunkt zu stellen. Wir beginnen um 17:00 Uhr. Die Kinder (!) gehen dann in ihre Klassen und ziehen um 17:45 Uhr klassenweise aus dem Gebäude. Eltern und Verwandte werden auf dem Hof vom Förderverein versorgt. Gemeinsam singen wir dann um das Martinsfeuer. Ende ist gegen 18:30 Uhr (schönes Wetter vorausgesetzt). Nach der Martinsfeier werden wir den Ablauf evaluieren und auch prüfen, ob wir dem Wunsch einiger Eltern nach einem Martinszug nachkommen können.

Und zum Schluss noch eine für uns sehr schöne Nachricht:
Der neue OGS Betreiber (ab Sommer 2019) ist der alte. Wir freuen uns darauf, die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem SKFM fortzusetzen.

Wolfgang Koehler
Glück auf!
Wolfgang Köhler
Rektor