1. Preis für das Engagement in Ghana am 08.06.2017

Grundschule Kuhstraße gewinnt 1. Preis für das Engagement in Ghana
Kindersprecher nehmen Urkunde der Rotarier und der Lions entgegen

Mit einem ersten Preis und einem Preisgeld in Höhe von 400 Euro wurde gestern in einer Feierstunde in der evangelischen Kirchengemeinde Heiligenhaus das Engagement der Grundschule Kuhstraße für die Partnerschule in Ghana geehrt. Übergeben wurde der Preis an die beiden Kindersprecher Till Jörgsson Motzkau und Marah Ernst. Begleitet wurden sie von der Lehrerin Milena Thomale, dem Schulpflegschaftsvorsitzenden Thorsten Hilgers und Schulleiter Wolfgang Köhler. Die GGs Kuhstraße engagiert sich seit Jahren für notleidende Kinder in Afrika. Auf diese Weise sind mehrere tausend Euro zusammengekommen. Seit einigen Jahren besteht ein Briefkontakt zu einer ghanaischen Schule, angebahnt von der ehemaligen Schülerin Christine Schremmer, die auch die Projektbetreuung vor Ort übernimmt. Im Dezember wird ein ghanaischer Chor an der GGS Kuhstraße auftreten. Federführend im Projekt ist aktuell die Klasse 3a. Dort wurden afrikanische Spiele gebastelt und Briefe in englischer Sprache an die Schülerinnen und Schüler in Ghana verfasst.

Das Preisgeld soll in neue Projekte in Ghana investiert werden.

Die GGS Kuhstraße freut sich sehr, dass das Engagement der Schule Anerkennung durch die Rotarier und die Lions gefunden hat.

Wolfgang Köhler
GGS Kuhstraße