Infobrief Mai 2019

Infobrief Mai 2019

Liebe Kinder,
bestimmt habt ihr unsere neue Kollegin schon kennengelernt? Frau Hindenburg hat am 2. Mai mit dem Sponsorenlauf bei uns angefangen und nun die ersten Wochen hinter sich. Wir freuen uns über eine sportliche Verstärkung, denn Frau Hindenburg hat Sport studiert und leitet jetzt auch die Fußball AG. Klettern kann Sie übrigens auch! Guckt doch mal hier auf der Teamseite der Homepage, was sie sonst noch so gerne macht!

Ihr findet hier auch das Video zur Radtour der Viertklässler. Bei zunächst eisigem Wetter wurden wir den ganzen Tag vom WDR Fernsehen begleitet.
Der Sponsorenlauf ist dort ebenfalls mit einer Bildgalerie und einem tollen Film von Herrn Kraus vertreten. Ihr seid so eifrig gelaufen, dass hinterher über 9.500,- Euro auf den Spendenzetteln standen. Das ist grandios!

Nun haben wir viel Geld, das wir in moderne Medien investieren können. Hoffen wir sehr, dass nun auch die Stadt Velbert ihre „Hausaufgaben“ macht und uns mit den entsprechenden Internetanschlüssen versorgt. Die Kindersprecher werden einen Brief dazu schreiben.

Ein Versprechen ist – wenn auch mit Verspätung- gehalten worden. Die neue Torwand ist endlich da! Danke an alle, die sich dafür eingesetzt haben!

Schon jetzt blicken wir immer öfter auf das neue Schuljahr. Zum ersten Mal seit vielen Jahren werden wir wieder über 200 Schüler*innen haben! Das freut uns sehr! Einige Klassen, vor allem die kommenden dritten Schuljahre, werden so groß, dass wir möglicherweise keine neuen Kinder mehr aufnehmen können. Bei den Erstklässlern erwarten wir etwa 50 Kinder. Auf die freuen wir uns natürlich besonders!

Einige Themen für das kommende Schuljahr stehen schon jetzt fest. Zu Beginn des Schuljahres werden wir uns vorrangig mit dem Thema „Verkehr“ beschäftigen. Daneben werden sich die Lehrer*innen mit dem Thema „Deutschunterricht“ und dem ganz großen Thema „moderne Medien“, also Computer, Smartphones, Tablets usw. beschäftigen. Wahrscheinlich wird dies unser letztes Jahr mit Snappet sein, und wir müssen sehen, womit wir danach arbeiten wollen. I-Pads werden wohl auf jeden Fall dabei sein. Ich bin auf eure Meinung gespannt!

Auch das Thema „Baustelle“ geht weiter. Unsere Schule soll, vielleicht schon in den Sommerferien beginnend, endlich die neuen Fenster bekommen. Ein Großteil der Verkabelung wurde schon in den Osterferien gelegt. Es bleibt also spannend in der guten, alten Kuhstraße!

Vor den Ferien kommen auch noch ganz viele Aufführungen des Chores, der Theater AG und der JEKITS Kinder. Auch da lohnt sich also immer mal wieder ein Blick hier auf die Homepage.

Ich freue mich auf die letzten Wochen mit euch bis zu den großen Ferien!

Herzlich


Elterninformation Mai 2019

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir gehen in den Endspurt mit den letzten acht Wochen vor den Sommerferien. Nach den Elternsprechtagswochen und mit allen Veranstaltungen und den Zeugnisvorbereitungen immer eine besonders anstrengende Zeit.

Die Personalplanungen für das kommende Schuljahr sind allerdings schon weitgehend abgeschlossen, und nach dem momentanen Stand bin ich sehr zufrieden. So wie es jetzt aussieht, können wir zuversichtlich in ein neues Schuljahr gehen. Mehr dazu in einem der nächsten Elternbriefe.

Ein besonderes Highlight der letzten Wochen war wieder das „Rudelsingen“ mit der Band „Dreizeit“. Auch beim dritten Mal hat es nichts von seinem Charme verloren. Der Förderverein, immer ein treuer Unterstützer, hat sich wieder in hervorragender Weise um die Verpflegung gekümmert. Ein Abend der nachklingt.

Vielen Dank auch für Ihre Unterstützung beim Sponsorenlauf. Wir werden sorgsam überlegen, wie wir das Geld im Bereich „Neue Medien“ investieren wollen.

Wir sind immer wieder froh, wie vielseitig Sie uns unterstützen.
Während ich diese Zeilen schreibe, stehen einige Eltern im strömenden Regen beim Radfahrtraining draußen. Für all das Engagement können wir gar nicht genug DANKE sagen. Mein Team und ich sind jedoch froh, so tolle Erziehungspartner an unserer Seite zu wissen. Dies hilft uns über manche unerfreulichen Dinge hinweg.

Für die nächsten Wochen mit all den Feiertagen wünsche ich im Namen aller Kuhstraßler alles Gute und freue mich auf Begegnungen bei Feiern und Verabschiedungen, aber auch im persönlichen Gespräch.

Wolfgang Koehler
Glück auf!
Wolfgang Köhler
Rektor