Informationsbrief März 2014

Informationsbrief März 2014

Liebe Kinder,

nachdem wir eine tolle Karnevalsfeier gefeiert haben, stehen neue, spannende Dinge an. Besonders möchte ich die Projektwoche vom 17. bis 21. März 2014 erwähnen. Schon heute solltet ihr euch (und euren Eltern) Freitag, den 21. März 2014, in der Zeit von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr freihalten. Dann wollen wir mit euch die Ergebnisse von einer bestimmt tollen Woche präsentieren. Am Samstag darauf sehe ich viele von euch beim Kuhstalltheater. Auch darauf freue ich mich. Restkarten gibt es übrigens noch bei Frau Kostka in der Postfiliale.

Unser Sponsorenlauf musste leider verlegt werden, voraussichtlich auf den 14. Juni 2014. Am besten, ihr fangt trotzdem heute schon an, Sponsoren zu suchen, und trainiert kräftig, damit möglichst viel Geld für unsere Schule zusammenkommt. Ich habe munkeln hören, dass auch Lehrer mitlaufen wollen….

Mit eurer Sprecherin und euren Sprechern habe ich den aktuellen Stand zum Thema „Toiletten” und „Hausschuhe” besprochen. Bestimmt haben sie euch davon erzählt. Über die Anregungen und Briefe dazu habe ich mich sehr gefreut! Danke!

Am 11. April 2014 beginnen die Osterferien, und danach geht es erst richtig mit Fußballstadtmeisterschaft, Klassenfahrt der Dreier, Lesewettbewerb, Klätschballturnier, Schwimmwettkampf und vielem mehr los.

Ich wünsche uns allen bis dahin eine gute Zeit!


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Schule ist einem ständigen Wandel unterworfen, und die letzten zehn Jahre brachten für die Grundschulen besonders viele Veränderungen. In keiner anderen Schulform hat es so viele Reformen gegeben. Aktuell beschäftigen wir uns fast täglich mit dem Thema „Inklusion” und den Auswirkungen auf unsere Schule. Dazu werde ich Sie gesondert informieren.

Einem besonderen Wandel ist auch der Bereich „Offene Ganztagsschule” (OGS) unterworfen. Die Grundschule Kuhstraße war eine der ersten Grundschulen in der Region, die eine Offene Ganztagsschule anbot. Inzwischen ist die OGS an der Grundschule Kuhstraße ein Erfolgsmodell, die „Kinderkrankheiten” sind weitgehend geheilt. Da die Stadt beschlossen hat, keine neuen OGS Gruppen mehr einzurichten, werden wir im kommenden Jahr voraussichtlich zum ersten Mal an unsere Kapazitätsgrenze kommen. Aus diesem Grund hatten wir eine Abfrage bezüglich des Betreuungsbedarfes gestartet. Ziel war es dabei, ggf. die SIG – Betreuung (bis 13.00 Uhr) zu einer 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr Betreuung auszubauen.

Über die Ergebnisse und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Betreuungsformen im „Spatzennest” und der OGS möchte ich Sie auf einem Elternabend am 27. März 2014 um 20.00 Uhr informieren. An diesem Abend werden wir auch die neuen Verträge für die SIG 13 (Spatzennest) und die SIG 14 ausgeben. Schon heute wird deutlich, dass ein großer Wunsch nach Ausweitung der SIG– Betreuung besteht.

Die Abfrage auf den Klassenpflegschaftssitzungen hat ergeben, dass nur ein Elternteil Interesse an einem Informationsabend zum Thema „Zeugnisse” hatte. Ich habe Ihnen diesbezüglich Informationen auf die Homepage gestellt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie zahlreich unseren Sponsorenlauf, voraussichtlich am 14. Juni 2014 unterstützen würden. Bestimmt ergibt sich dann auch die Gelegenheit zu einem Gespräch.

Für das kommende Schuljahr haben sich bisher 41 Kinder bei uns angemeldet. Wir freuen uns auf die „Neuen” und stecken bereits in intensiven Vorbereitungen. Um unsere Zweizügigkeit auf Dauer zu erhalten, könnten wir im nächsten Jahr noch ein paar mehr Kinder aufnehmen. Dies sichert uns eine gute Lehrerversorgung! Werben Sie für uns!

Stichwort Lehrerversorgung: In anderen Grundschulen herrscht gerade erhebliche Not. So wie wir in früheren Jahren Hilfe bekommen haben, helfen wir nun anderen Schulen. Das Schulamt hat uns aufgefordert, Stunden zur Verfügung zu stellen. Bis zu den Osterfeien kann es an der ein oder anderen Stelle nicht ganz rund laufen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Ein Termin noch für das Schuljahr 2014 / 2015 zum Vormerken:

Für den 20. Oktober 2014 planen wir die nächste Ganztagskonferenz zum Thema „Individuelle Förderung / Selbstbestimmtes Lernen”. Sollte die Schulkonferenz dem Ansinnen zustimmen, würden sich die Herbstferien um einen Tag für Ihr Kind verlängern. Um Unterrichtsausfall zu minimieren, verzichten wir in diesem Jahr auf eine ganztägige Zeugniskonferenz.

Wolfgang Koehler
Herzliche Grüße,
Wolfgang Köhler
Rektor