10.000 Euro gesucht

10.000 Euro gesucht – Grundschule Kuhstraße möchte Bauwagen zum Trainingsraum umbauen

Auf etwa 10.000 Euro beziffert Schulleiter Wolfgang Köhler den Bedarf für ein neues Projekt der Grundschule Kuhstraße. „10.000 Euro übersteigen den Etat den uns die Stadt Velbert jährlich zuweist um ein vielfaches“, so Köhler. „Ich bin mir bewusst, dass wir über eine ganze Menge Geld reden, für die in den nächsten Jahren Sponsoren gesucht werden. Realistisch ist wohl ein Zeitraum von drei bis fünf Jahren“.

Was Köhler mit dem Geld will weiß er genau:
Ein alter Bauwagen soll zum Trainingsraum umgebaut werden. „Wir haben immer mehr mit Kindern zu tun, die eine Auszeit brauchen. Im Schulgebäude mangelt es an Räumen. So entstand die Idee, über Räume außerhalb des Schulgebäudes nachzudenken.“

Für viele Kinder ist es wichtig, Klassenraum oder sogar das Schulgebäude für eine Weile zu verlassen. Der Klasse ermöglicht das ungestört weiterzuarbeiten, das Kind findet wieder außerhalb „zu sich“. Auch Konflikte können im Bauwagen geklärt werden oder Kleingruppenarbeit geleistet werden.

Der Schulleiter hat selbst einmal während seiner Zivildienstzeit ein Jahr in einem Bauwagen gelebt und kennt die Vorzüge: „So ein Bauwagen ist ein sehr überschaubarer Raum mit klaren Grenzen. Das ist besonders für Kinder wichtig, die Probleme haben Grenzen anzuerkennen. Ziel ist es, dass die Kinder ihre Konflikte außerhalb klären, um dann in die Klasse zurückzukommen.“

Wer Interesse hat das Projekt zu unterstützen, kann sich gerne an die Schulleitung wenden.

Wolfgang Koehler
Herzliche Grüße,
Wolfgang Köhler
Rektor