Post aus Japan

Post aus Japan

„Wie können wir den Erdbeben- und Tsunamiopfern in Japan helfen?“
…fragten sich die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse im Religionsunterricht vor den Osterferien. Als Antwort darauf wurden Hoffnungsplakate gestaltet und Spenden gesammelt.

Dies wurde zusammen nach Japan zu einer deutschen Missionarin geschickt, die nicht im Katastrophengebiet wohnt, jedoch mit ihrer Gemeinde dort hin fährt um zu helfen.

Vor kurzem erreichte die 4. Klässler eine Dankespost mit gemalten Bildern von Kindern, die sich sehr über die Plakate gefreut haben. Auf den Bildern ist in japanischer Schrift zu lesen „Danke für euren Brief“.

Miriam Fischer