Adventsmontage an der Grundschule Kuhstraße

Adventsmontage an der Grundschule Kuhstraße

Seit Jahren werden die „Adventsmontage“ an der Grundschule Kuhstraße immer mit gemeinsamen Singen begangen. Die Halle ist festlich von Herrn Manhold geschmückt und an jedem Adventsmontag brennt eine Kerze mehr am Adventskranz. Vor Beginn der Schule versammeln sich Kinder und Lehrerinnen in der Aula und wenn ein Geburtstagskind anwesend ist, bekommt es ein Ständchen von der gesammelten Schulgemeinde.

Seit die Schule Lesen als Schwerpunkt hat, wird in der Adventszeit auch immer ein Buch vorgelesen. So war im letzten Jahr „Mein 24. Dezember“ ein riesiger Erfolg.

Etwas anders lief die erste Adventsfeier in diesem Jahr ab. Gekürt wurden die Preisträger des Wettbewerbes der Stiftung Lesen. Beim bundesweiten Vorlesetag, am 13.11.2009, hatten die vierten Schuljahre eine Geschichte von Paul Maar weitergeschrieben. Eine Jury, bestehend aus Herrn Sonnenschein (JEKI), Frau Wasserloos (Stadtteilbibliothek) und Schulleiter Wolfgang Köhler, hatte die drei besten Geschichten prämiert. Groß war die Spannung bei der Verleihung von drei Büchergutscheinen am 30.11.2009. Nach dem Lied „Wir sagen euch an, den lieben Advent“, gab Herr Köhler die Gewinner bekannt.

Lara Cira Barthel, Jessica Kehr und Frieda Arvelase waren die drei glücklichen Gewinnerinnen, die dann auch direkt unter großem Applaus ihre Siegergeschichten vorlesen durften und Gutscheine im Wert von fünf, zehn und fünfzehn Euro mitnehmen durften.



Auch der zweite Adventsmontag verlief anders als sonst. Kein geringerer als der Nikolaus persönlich hatte sich zum Vorlesen eingefunden. Klar, dass der dann auch eine Nikolausgeschichte vorlas und sich nicht nehmen ließ, die Klassen 1 und 2 persönlich zu besuchen. Mitgebracht hatte er über zweihundert vom Förderverein gestiftete Weckmänner, die an Kinder und Personal verteilt wurden.



Stimmungsvoll und mit vorweihnachtlicher Besinnlichkeit werden auch die weiteren Adventsmontage an der Kuhstraße verlaufen, bevor man sich am 22.12.09 zur großen Weihnachtsfeier mit der Ehrung verdienter „Kuhstraßler“ trifft.

Einhellige Meinung: An der Kuhstraße ist die Adventszeit zumindest Montag morgens noch in Ordnung. Hier findet man den „Geist der Weihnacht“, des Wartens und der Vorfreude in den Augen der Kinder wieder.

Wolfgang Koehler
Herzliche Grüße,
Wolfgang Köhler
Rektor