Schulhündin „Mia“ an der Kuhstraße

Schulhund Mia

Karen Werding
Seit dem Schuljahr 2016/2017 unterstützt die Hündin Mia die Schülerinnen und Schüler beim Lernen. Dabei wird sie von Frau Werding begleitet. Mia ist eine Golden Retriever Hündin. Sie besucht regelmäßig die Hundeschule für das Training im Grundgehorsam und nimmt zusammen mit Frau Werding an der Ausbildung zur Schulhündin in Mettmann teil.

Unsere Schulhündin unterstützt unsere Schülerinnen und Schüler darin…

  • sich als kompetent und mutig zu erleben
  • Verantwortung zu übernehmen
  • motiviert am Unterricht teilzunehmen
  • sich auszutauschen und deutlich zu sprechen
  • ihr eigenes Verhalten wahrzunehmen
  • sich rücksichtsvoll zu verhalten

…und natürlich: viele schöne Erlebnisse zu haben!

Die Schulkonferenz hat im Mai 2016 beschlossen, mit Mia die tiergestützte Pädagogik an der Schule einzuführen. Die Schülerinnen und Schüler, Eltern und das Kollegium freuen sich über die Unterstützung durch unsere Schulhündin Mia.


Warum ein Schulhund? Wirkungsweise tiergestützter Pädagogik
Emotionale Intelligenz:

Lernen mit Tieren fördert die emotionale und soziale Intelligenz der SchülerInnen. In einer angenehmen Lernumgebung lernt es sich besser und einfacher. Die Anwesenheit eines Tieres gestaltet die Lernumgebung positiv, es entsteht eine lockere, freundliche Atmosphäre. Körperliche und verbale Aggressionen gehen deutlich zurück. Es finden Lernprozesse statt, die sich durch klassische Lerntheorien nur begrenzt erklären lassen.

Motivation und Kommunikation:

Viele Kinder haben zu Hause keine Tiere und erleben die Schulzeit mit Schulhund wie einen Zeitraum mit „eigenem Tier“. Darüber hinaus ergeben sich viele neue Kommunikationssituationen unter den Kindern sowie auch zwischen Kindern und Lehrern. Besonders schüchterne oder ruhige SchülerInnen finden schnell einen Zugang zum Schulhund, da der Hund instinktiv auf die (Körper-)Sprache der Kinder reagiert: beim Einsatz klarer Gesten und ruhigem Sprechen lässt der Hund sich gerne streicheln, bei lautstarken Auseinandersetzungen unter Kindern oder hohem Geräuschpegel zieht er sich zurück.

Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein:

Ein Hund spiegelt seinem Gegenüber sehr schnell das eigene Verhalten wider. Möchte ich dem Hund einen Befehl geben, muss ich mich auf das Tier einlassen und mich konzentrieren. Ich muss seine Reaktion beobachten, mich selbst korrigieren und ihn belohnen. Den SchülerInnen bereiten solche Übungen Freude, sie schulen Gestik und Mimik, Beobachtungsfähigkeit sowie Konzentration, Einfühlungsvermögen und das Sprechen. Das Selbstbewusstsein steigt bei den SchülerInnen, wenn ein Hund einen Befehl von ihnen ausführt oder sie kleine Tätigkeiten für und mit ihm erfolgreich ausüben. Dem Hund sind Aussehen, Schulnoten, Akzeptanz in der Lerngruppe gleichgültig, daher hat er keine Erwartungshaltung an die SchülerInnen. Und es entsteht dadurch kein Stress. Es ist erwiesen, dass durch die Berührung eines warmen Fells, Trauer, Aggressionen und Stress abgebaut werden und ein Entspannungszustand eintritt.

Ethisches Verhalten und Rücksichtnahme:

Kinder lernen durch die Anwesenheit eines Hundes, dass jedes Lebewesen ein Recht darauf hat, freundlich behandelt zu werden. Der Umgang mit einem lebendigen Tier fördert die Rücksichtnahme und macht den Kindern bewusst, dass diese Wesen respektiert werden.

Umgang mit Hunden:

Der Umgang mit einem freundlichen Hund führt dazu, dass sich Kindern den richtigen Umgang mit diesen Tieren aneignen und sie auch in ihrer Freizeit auf das erlernte Wissen zurückgreifen können.

Selbstverständlich haben wir für unseren Schulhund Mia auch einen Hygieneplan mit weiteren Hinweisen. Darüber hinaus ist mit der Einführung von Mia auch ein Elternbrief mit allen Informationen versendet worden. Beides können Sie sich hier im PDF-Format herunter laden.

Herzliche Grüße,
Karen Werding


Bildergalerie:


 

Unterbrechung doppelter Satzbeginn.

Unterbrechung Textlänge

Schulhund Mia

Daher bin ich Blindtext. Und zwar von Geburt an. Obwohl es lange gedauert hat, bis ich das begriffen habe. Und was es bedeutet, ein blinder Text zu sein. Daher hat man keinen Sinn. Somit wirke ich hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Entsprechend wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin abschließend ich deshalb ein schlechter Text? Und ich weiß, dass ich nie eine Chance haben werde. Zum Beispiel im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Und ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Daher sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen. Dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Schulhund Mia

Denn es ist wirklich ein hartes Los, Blindtext zu sein. Üblicherweise fülle ich lediglich einen Raum. Und zwar mit Buchstaben. Aber eigentlich fühle ich mich zu Höherem berufen. Somit will ich ein besonderer Blindtext sein. Und ich will Ihnen im Gedächtnis bleiben. Daher sollen Sie Ihren Enkeln von mir erzählen. Somit dem Blindtext, den Sie seinerzeit lasen und der Sie fesselte. Und zwar mehr als zum Beispiel viele Bücher. Im Gegensatz dazu alle, die Sie sich bis dahin gekauft hatten. Soviel nur um dann festzustellen, dass Sinntext für Sie auch nicht mehr Sinn ergab. Als ein Blindtext, wie ich es bin. Und zwar welch eine Enttäuschung!

Schulhund Mia

Somit ist es doch sicherlich viel besser. Und zwar von vornherein darauf vorbereitet zu sein. Nämlich dass der Text, dem man gleich seine Aufmerksamkeit schenken wird. Indes absolut keinen Sinn ergibt. Weil er gar nicht dazu vorgesehen ist, einen Inhalt zu transportieren. Daher Blindtexte sollen nun mal Text nur darstellen. Aber bin ich aufgrund deshalb weniger wert? Somit sagen Sie ehrlich Ihre Meinung. Beziehungsweise finden Sie, dass ich keine Daseinsberechtigung habe? Und zwar nur weil ich aufgrund keinen Sinn ergebe? Somit ist es doch immerhin gelungen, Sie bis hierher zu fesseln. Daher lesen Sie ja immer noch. Daher bin ich stolz! Weil es geglückt ist, was viele Texte vor mir nicht vermochten. Und zwar echtes Interesse des Lesers. Daher danke ich Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit!

Bindewörter

Aber abgesehen davon abgesehen von. Abschließend alldieweil allerdings als dass als wenn also anderenteils. Andererseits andernteils anders ausgedrückt anders formuliert . Anders gefasst anders gefragt anders gesagt anders gesprochen. Anfänglich anfangs angenommen anschließend anstatt dass auch. Wenn aufgrund auf jeden Fall aufgrund aus diesem Grund, außer dass es. Außer wenn außerdem ausgenommen außer dass wenn beispielsweise. Besser ausgedrückt besser ausgedrückt besser formuliert besser gesagt. Besser gesprochen bevor beziehungsweise bloß, dass dabei dadurch. Dafür dagegen daher dahingegen danach dann darauf darüber hinaus. Darum das heißt das heißt dass davor dazu dementgegen dementsprechend. Demgegenüber demgemäß demzufolge denn dennoch dergestalt. Des Weiteren deshalb dessen ungeachtet desto desungeachtet deswegen. Doch dort drittens ebenfalls ebenso wie ehe einerseits einesteils endlich. Entsprechend entweder erst falls ferner folgerichtig folglich fürderhin.

Bindewörter

Genauso wie geschweige denn hierdurch hierzu hingegen im Folgenden. Im Gegensatz dazu im Grunde genommen immerhin in diesem Sinne indem. Indes indessen infolge infolgedessen insofern insoweit inzwischen schließlich. Seit seitdem so dass so dass sobald sodass sofern sogar solang solange somit. Sondern sooft soviel soweit sowie sowohl statt stattdessen überdies übrigens. Umso mehr als umso mehr als umso weniger als umso weniger als unbeschadet dessen. Und zwar ungeachtet dessen unter dem Strich während währenddessen während. Währenddessen weder wegen weil weiter weiterhin, wenn wenngleich wennschon. Wennzwar weshalb widrigenfalls wiewohl wobei wohingegen zudem zufolge zuletzt. Zum Beispiel zumal zuvor zwar zweitens.

Nehmen Sie Kontakt auf

KEYPHRASE

appareas webdesign
Schulhund Mia